Feuerwehr Holnstein-Mittelreinbach ehrt Aktive bei Kameradschaftsabend

2022 11 16 KAHolnstein 

Er gehört gar schon traditionell zum Jahreskalender der Feuerwehr Holnstein-Mittelreinach, ihr Kameradschaftsabend. Dieser fand erstmals außerhalb der Neukirchner Gemeindegrenze im Gasthaus „Boder“ in Kirchenreinbach statt. Der erste Vorsitzende Gerd Pürner begrüßte die zahlreich erschienen Aktiven und Mitglieder der Wehr im Wirtssaal. In seinem Rückblick auf das bisherige Jahr 2022 war Pürner sichtlich erfreut, dass endlich wieder normales Vereinsleben einkehren konnte. Auch die die großen Feste wie die Zeltkirwa am Sportplatz oder das eigene Gartenfest konnten mit viel Besucher und Zuspruch wieder abgehalten werden. Ebenso beteiligte man sich beim Ferienprogramm der Gemeinde Neukirchen.

Erster Kommandant Markus Guttenberger konnte für das laufende Jahr bereits auf zahlreiche Einsätze zurückblicken. Man bewege sich auf dem Niveau des Vorjahres. Dabei blieben Guttenberger vor allem die zahlreichen Wald und Flächenbrände in diesem Sommer in Erinnerung. Der Dank von Guttenberger und Pürner galt allen Mitgliedern sowie den Partnerinnen und Partner für die Unterstützung und das Engagement zum Wohle der Wehr und des Vereins.

Zum Abschluss des offiziellen Teils standen Ehrungen auf der Tagesordnung. Für 10 Jahre aktiven Dienst in der Wehr wurden Franziska Alex, Katharina Alex, Martina Schwab, Lisa Sebald, Sabrina Sebald und Marie Walther ausgezeichnet. Zudem wurden Zeugnisse für erfolgreich abgelegte Lehrgänge ausgehändigt. Jonas Hermann war zwei Tage erfolgreich im Brandhaus in Würzburg. Zweiter Kommandant Marco Holzwarth bildete sich zum Maschinisten weiter. Der Vorsitzende Gerd Pürner meisterte den Lehrgang zum Zugführer an der Feuerwehrschule in Regensburg. Beate Schmiedel, Christine Simmel, Tanja Winter und Max Tuchbreiter meisterten den Sprechfunkerlehrgang in Weigendorf. 

Bild und Text: Jürgen Leißner